Archive for ‘ September, 2012

Deepchild – Riyadh

 

Mit „Riyadh“ präsentiert Deepchild einen kleinen, feinen Vorgeschmack auf sein kommendes Album „Neuköln Burning“ welches demnächst auf Thoughtless Music erscheinen wird. Der Sound ist typisch schwingend und treibend, deep verspielt und verbreitet wie übliche durch seine melodischen Elemente einfach nur gute Laune. Neben dem Original gibt es direkt noch 4 weitere Versionen, zum einen noch den speziell düsteren Dub Edit und noch drei 3 weitere Remixe. Derek Marin grooved sich dabei mit gediegenen Basslines und jungelhaften Bongos durch die Gegend, Rennie Foster packt dann die gute alte 303 aus und paart sie mit epischen Flächen, den Abschluss macht dann Deadbeat in seinem typischen Dub-Techno-Stil und einem hypnotisch schwebenden Chord-Aufbau, sehr feines Material.

FIND ON BEATPORT

DEEPCHILD ON FACEBOOK

 

Go to Beatport.com Get These Tracks Add This Player

 

Kai Randy Michel – Purple Road EP

Mit der Purple Road EP startet das Münchner Label “Cromosom” seine digitale Serie deren Ziel es its eine experimentelle Spielwiese für die Künstler zu bieten, wobei der klare Bezug zum Techno stets gegeben sein soll. Den Auftakt macht kein geringer als Kai Randy Michel, der mit „Purple Road“ ein schon etwas älteren Track re-modelliert und im neuen Mastergewand zeigt, und dieser hat es in sich, nicht zu letzt was den ultratiefen Sub-Bass anbelangt. Tony deKaro macht sich große Teile des Original zu eigen, driftet dabei aber in wesentlich melodiösere Bereiche ab, Plasmic Shape indess formiert alles von Grund auf neu und stampft sich ordentlich verzerrt direkt in die Hüften. Den Abschluss macht „Oceanic“ ein genialer Old-School Kracher der an vergangene Zeiten um die 2000er erinnert, schön tribalig gepaart mit epischen Flächen, so was hab ich schon lang nicht mehr gehört, einfach schön.

FIND ON BEATPORT

CROMOSOM ON FACEBOOK

Go to Beatport.com Get These Tracks Add This Player

 

Wenzel Mehnert – Deeplink (Dreiton – Netaudio Free Download)

Das Netaudio Label Dreiton sorgt seit Langem schon für feinste elektronische Klänge und das zum Nulltarif. Ursprünglich von Frank Hellmond (Eintakt), Dieter Krause, Antonio Bruno und Giovanni Proietto (Hidden Recordings) gegründet, tritt an Dieters und Giovannis Stelle nun der Hannoveraner Wenzel Mehnert (60Hz) der zudem auch das aktuelle Release bestreitet und mit dessen Wirken das Netlabel gegen Ende des Jahres auch einen neuen Anstrich erhalten soll. Unter dem Decknamen „Deeplink“ sendet uns her Mehnert 4 Tracks die , wie der Name verspricht, deeper kaum sein könnten, beginnend mit „Triptchon“ der einem Dubhouse-Epos gleich kommt. „Vagrant“ kommt dann in Zusammenarbeit mit Matei daher, wesentlich technoider, verspielt und mit einer Menge an dezenten LoFi Effekten. Dritter im Bunde ist Tobi Dietler der mit „Paranoika“ eine beklemmend schöne Atmosphäre erzeugt, die man als Mischung aus Ambient, Breaks und Dubstep bezeichnen könnte. Zum Abschluss gibt es besagten Track noch im „Biodub Remix“, hier wieder im 4/4 Takt nach vorne, housig treibend und groovig. Alle Liebhaber gepflegten dub und deep-betonten Sounds sollten hier definitiv zuschlagen, denn den kostenlosen Download gibt es direkt auf www.dreiton.net

DOWNLOAD FOR FREE HERE

DREITON ON FACEBOOK

FEATURED ALBUM

youAND: THEMACHINES – Behind LP Reshaped (Ornaments)

youAND: THEMACHINES – Behind LP Reshaped (Ornaments)

FEATURED DUB TECHNO

Hall of Dub Vol.1 (Deeptakt)

Hall of Dub Vol.1 (Deeptakt)

FEATURED TECHNO

Structures Vol.31 (Naked Lunch)

Structures Vol.31 (Naked Lunch)

RANDOM FEATURE

Contra Beatport Feature #005 – Carl Cox – Intec50

Contra Beatport Feature #005 – Carl Cox – Intec50

Plugin from the creators ofBrindes :: More at PlulzWordpress Plugins